fbpx
Kooperation der drei Top-Partner: Ästhetik Akademie Berlin, Charité Berlin und der BAGA Bildungsakademie

Ein Gespräch mit der Dipl. Soziologin Martina Gerber, Gründerin und Eigentümerin der Ästhetik Akademie Berlin

Ab sofort sind alle NiSV Kurse auch in Berlin an der Charité unter www.nisv-schulung.de zu buchen.

Liebe Frau Gerber, Sie sind Gründerin und Eigentümerin der Ästhetik Akademie in Berlin, haben eine Praxis für ganzheitliche Medizin, Hormontherapie und medizinische Ästhetik in Berlin  und einen zweiten Praxistandort in Baden-Baden. Erzählen Sie uns doch kurz etwas zu Ihrem Werdegang. 

Vielen Dank für die Einladung zu diesem Interview – ich freue mich hier zu sein.

Gerne skizziere ich kurz meinen beruflichen Werdegang; bereits während meines Studiums der Soziologie/Psychologie in Berlin habe ich in unterschiedlichen medizinischen und sozialen Bereichen wie Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen und Ausbildungsinstitute gearbeitet. Nach Abschluss des Studiums war ich als Projektmanagerin und Dozentin im Bereich berufliche Qualifizierung für den Senat Berlin und verschiedene Bildungsträger tätig. Da ich stets eine starke Affinität zur Medizin hatte, war die Zusatzqualifikation zur staatl. geprüften Heilpraktikerin und die Eröffnung einer Praxis mit Schwerpunkt ganzheitliche Medizin, Hormontherapie und Ästhetik eine phantastische Möglichkeit mein langjähriges medizinisches und psychologisches Engagement in eigener Praxis zu etablieren.

Und wie hat sich die Praxistätigkeit gestaltet?

Schon zu Beginn meiner Praxistätigkeit, habe ich mich nach umfangreichen Fortbildungen wie Akupunktur, Homöopathie, Neural-und Infusionstherapien etc. sehr schnell auf die bioidentische Hormontherapie und die minimal-invasive medizinische Ästhetik fokussiert. Beide Schwerpunkte sind bis heute meine wichtigsten Therapieoptionen und harmonieren hervorragend.

So behandele ich Frauen und Männer in hormonellen Krisen wie Klimakterium, Andropause, unerfüllter Kinderwunsch oder bei Erkrankungen wie Endometriose, PCO Syndrom und bei stressbedingten Dysbalancen mit dem breiten Spektrum der ganzheitlichen Medizin.

Hier kommen bioidentische Hormone, Mikronährstoffsubstitution, Vitamin C Hochdosisinfusionen, Komplexhomöopathika ebenso zum Einsatz wie Ernährungs-und Bewegungs- und vor allem Stressmanagement.

Gleichzeitig habe ich mich durch konstante Weiterbildung intensiv mit den Verfahren der ästhetischen Medizin beschäftigt und in den vielen Jahren sämtliche minimal-invasiven Möglichkeiten der Faltenbehandlung wie Unterspritzungen mit Hyaluronsäure, PDO Fadenlifting, Injektionslipolyse, Plasma Pen, PRP Plasma Therapie sowie sämtliche mesotherapeutische Verfahren und vieles mehr erlernt.

Inzwischen bin ich gemeinsam mit meinen ärztlichen Kollegen, aber auch mit KosmetikerInnen als Dozentin und Veranstalterin tätig und wir bieten wir nun seit vielen Jahren im Rahmen der Ausbildungskurse für ÄrztInnen, HeilpraktikerInnen und KosmetikerInnen an der Ästhetik Akademie Berlin pharmaunabhängige Schulungen in diesen Bereich an.

Unsere wichtigste inhaltliche Prämisse war dabei stets die hochwertige Qualifikation der TherapeutInnen und die Maximierung der Behandlungssicherheit zum Wohle des Kunden/Patienten. Denn nur wer hervorragend ausgebildet ist, kann sein Fehlermanagement minimieren und erfolgreich und nachhaltig  Behandlungen anbieten.

So arbeiten wir bis heute und die Ästhetik Akademie Berlin hat auch initial Kursmodule zum Konfliktmanagement bei Fillern und Co konzipiert und veranstaltet und führt zusätzlich Anatomietrainings/Präparationskurse am Plastinarium Guben und der Charité Berlin durch.

Dieses Engagement und die bereits bestehende Kooperation mit der Charité Berlin führte dazu auch Kurse für Kosmetikerinnen dort zu etablieren, da wir gerade in diesem Bereich den AbsolventInnen die Chance ermöglichen wollen, auf hohem Niveau Teil des universitären Ausbildungsbetriebs zu sein. Dies schafft gerade in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit eine Aufwertung des Absolventen dieser Ausbildungsmodule und eine Orientierung und Sicherheit für den Patienten/Kunden.

Wann kamen die Schulungen von KosmetikerInnen dazu?

Primär waren wir auf die Qualifizierung von Ärzten und Heilpraktikern spezialisiert, haben dann aber langsam und  stetig den Bereich Fortbildungen für KosmetikerInnen auf- und ausgebaut. Vor allem der nicht regulierte Ausbildungsmarkt hat uns motiviert  einheitliche Ausbildungsstandards zu generieren und  ein Antidot zu den immer noch zahlreichen unzulänglichen Ausbildungsangeboten in diesem Gewerbe darzustellen.

Am Bespiel des Plasma Pens, der faktisch bei falschem Gebrauch eine „Waffe“ darstellt und von jedem zum Einsatz gebracht werden kann, hat uns gerade die Anwendung von Geräten bewegt transparente Richtlinien und Ausbildungsinhalte zu schaffen und vor allem auch auf die Behandlungsgefahren hinzuweisen. Leider gibt es nach wie vor unzählige Anbieter von zweifelhaften Schulungen und problematischen Ausbildungsinhalten. Häufig sind dort weder die Indikationen noch die Kontraindikationen oder die Grundlagen der Haut und deren Pathophysiologien bekannt, ohne die eine fach-und sachgerechte Anwendung nicht möglich ist. Die dort ausgestellten Zertifikate sind häufig das Papier nicht werden und die Qualifikation der selbst ernannten Dozenten/innen entspricht in keiner Weise seriösen Vorgaben. Dies führt auch dazu, dass sich eine Branche selbst diskreditiert, da Behandlungsfehler zunehmen und die verursachten Schäden zu Lasten des Patienten/Kunden gehen.

Gerade diese Zusammenhänge sind auch Basis für das Zustandekommen der NiSV Fachkundenachweise und so sieht das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit die Fachkundenachweise als Garant für die Optimierung der Behandlungssicherheit zu Gunsten des Patienten/Kunden. Diese Zusatzqualifikationen müssen nicht nur von Kosmetikern, sondern auch von Ärzten und Heilpraktikern absolviert werden, damit der Umgang mit den entsprechenden Geräten wie IPL, Laser, Ultraschall, Radiofrequenz etc. zukünftig einheitlich geregelt ist.

Die Kooperation mit der Charité Berlin und der BAGA Bildungsakademie führte dazu, dass nun alle Fachkundenachweise auch von Kosmetikerinnen an der Charité absolviert werden können. Dies sichert einen ganz besonderen Qualitätsnachweis im universitären Umfeld.

Sie bieten alle NiSV Fachkundemodule an, aber auch andere eigene Kurse.

Alle Kurse, die wir anbieten, werden von hervorragenden Dozenten gehalten und unsere TeilnehmerInnen sollen bestmöglich lernen und das in einer Atmosphäre, in der sie sich wohl fühlen. Wir sind auf Schulungen für ÄrztInnen und HeilpraktikerInnen im Ästhetik-Bereich spezialisiert und somit ergänzen die NiSV-Fachkundeschulungen in Kooperation mit der BAGA Bildungsakademie unser Angebot jetzt perfekt.

Wir sind sehr stolz gemeinsam mit unserem Kooperationenspartner die Ausbildungsmodule zu den Fachkundenachweisen in Berlin auch zukünftig an zwei weiteren Standorten, in Baden-Baden und Münster anzubieten.

Unabhängig, ob wir im Plastinarium, an der Charité Berlin oder am Praxisstandort Berlin/Baden-Baden schulen, sind die TeilnehmerInnen danach immer begeistert und das ist eine Qualität, die wir auch wirklich leben und transportieren wollen.

Unsere Prämissen sind hoch, aber dieser Anspruch hat sich nachhaltig bewährt und unseren hervorragenden Ruf begründet.

Jetzt sind Sie BAGA Kooperationspartnerin in Berlin, zusammen mit der Charité  – wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?

Der Kontakt entstand über Herrn Dr. Kruglikov, eine echte Koryphäe in seinem Bereich. Ein unglaublich spannender Mann mit einem unfassbaren Wissen, der mich wirklich sehr beeindruckt hat. Ein Wissenschaftler mit Leib und Seele. Bei unseren Gesprächen zur Kooperation mit der Charité Berlin im Hinblick auf die NiSV Fachkundenachweise hat er mir den Kontakt zur BAGA Bildungsakademie empfohlen. Die im Anschluss stattgefundenen Gespräche mit dem Geschäftsführer Herr Dr. Friedrich Völker waren sehr positiv und führten zur Bündelung von Syneregieeffekten bezgl. der Durchführung der NiSV Schulungen und zu unserer gemeinsamen Kooperation.

Alle Kurse sind unter www.nisv-schulung.de zu finden und zu buchen.

Liebe Frau Gerber, vielen Dank für die interessanten Einblicke. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit und unsere gemeinsame Kooperation!

Gemeinschaftspraxis für ganzheitliche Medizin, Hormontherapie und Ästhetik

Dipl.-Soz. / HP Martina Gerber

Hubertusstraße 8
12163 Berlin
Telefon: 030 914 88 527

gemeinschaftspraxis-gerber@web.de

https://nisv-schulung.de

https://ästhetikakademie-berlin.de

https://hormontherapie-bioidentisch.de

 

 

 

Dipl. Soziologin Martina Gerber,  Gründerin und Eigentümerin der Ästhetik Akademie  Berlin.

aktualisiert am 22.03.2021