fbpx
NISV Zertifizierung

Verschiebung der NiSV

Es gibt Neuigkeiten zum Thema Verschiebung der NiSV!

Das zuständige Bundesministerium BMU hat bekannt gegeben, dass es eine Verlängerung der Frist der Fachkundenachweispflicht um ein Jahr durch eine Gesetzesänderung erreichen möchte.

Dafür hat das BMU einen sogenannten Referentenentwurf vorgelegt.

Damit ist der formale gesetzgeberische Prozess zu einer echten Verschiebung der Fachkundenachweispflicht angelaufen, aber noch nicht abgeschlossen.

Wie geht es nun weiter?

Zunächst sind alle Interessenverbände der Branche aufgefordert, Stellung zur geplanten Verschiebung zu nehmen.

Danach geht der Entwurf der Gesetzesänderung ins Bundeskabinett.

Nach der Sommerpause wird er dem Bundesrat zur Entscheidung vorgelegt.

Durch die anstehende Bundestagswahl kann sich dieser Prozess bis in den Herbst oder gar Winter hineinziehen.

Ob die Fristverlängerung wirklich vom Bundesrat verabschiedet wird, erfahren wir also vermutlich erst „kurz vor knapp“.

Bis dahin gilt formal weiterhin der 31.12.2021 als offizielle Frist für die Pflicht des Fachkundenachweises.

 

Sobald es etwas Neues gibt, informieren wir Sie natürlich!