Derma Immun Seminar / E-Learning oder E-Learning & Webinare

Das Immunsystem ist ein sehr komplexes und das am stärksten vernetzte System des Körpers. Unspezifische und spezifische Immunabwehr arbeiten Hand in Hand und haben auf alle Organe des Körpers großen Einfluss. Vor allem die Haut reagiert auf immunologische Prozesse. Wie hängen Haut und Immunsystem zusammen und wie kann ich bei unschönen Reaktionen Abhilfe schaffen? Die Fachqualifikation BAGA Derma Immun Experte vermittelt Dir fundiertes Wissen rund um Haut und Immunsystem.

In unserer 5-teiligen Fortbildungsreihe stellen wir Dir die Global Player von Immunsystem und Haut vor:
Teil 1 Basiswissen Immunsystem, Atopie und Allergie.
Teil 2 Fehlendes Filaggrin und Neurodermitis
Teil 3 Histamin ein unerschöpfliches Thema
Teil 4 Neurosensitive Haut
Teil 5 Überblick über die vielfältigen Therapiemethoden und notwenigen Laboruntersuchungen

Teil 1 Basiswissen Immunsystem, Atopie und Allergie

Immer wieder werden Sie in der kosmetischen Praxis mit allergischen Reaktionen konfrontiert. Bei dieser Weiterbildung erfahren Sie alles Wichtige über das Immunsystem, Atopie und Allergien und warum oft nicht die Behandlung oder das Produkt „schuld“ an der Hautreaktion ist.

6 Lerneinheiten + Lernkontrollen mit 15 Multiple-Choice Fragen
Inhalt:
Terminologie Immunsystem
Definition, Aufgaben und Bestandteile des Immunsystems
Wie funktioniert das Immunsystem?
Was passiert, wenn das Immunsystem außer Kontrolle gerät?
Was ist eine Allergie, was passiert dabei im Körper und welche Allergien sind für die Kosmetikerin wichtig?
Autoimmunerkrankungen und Hauterscheinungen
Differentialdiagnosen mit Bildern

Teil 2 Fehlendes Filaggrin und Neurodermitis

Die atopische Dermatitis / Neurodermitis ist eng mit dem Mangel an Filaggrin verbunden. Was hierbei in der Haut passiert und wie Sie Ihren Kunden helfen können, erfahren Sie bei dieser Weiterbildung.

3 Lerneinheiten + Lernkontrolle mit 15 Multiple-Choice Fragen

Inhalt:
Miniglossar
Was ist Filaggrin.
Biosynthese. Wo kommt Filaggrin her.
Aufgaben von Filaggrin.
Defekte der Hautbarriere und die Folgen.
Filaggrinmangel und Auswirkungen auf das Immunsystem.
Typische klinische Zeichen eines Filaggrinmangels.
Wie wird eine Mutation festgestellt?
Pflege für die Hautbarriere.
Atopiker und atopisches Ekzem
Basispflege der Haut bei Neurodermitis.
Therapiebegleitende Pflege bei Neurodermitis durch die Kosmetikerin.
Die Bausteine therapiebegleitender Hautpflege bei Neurodermitis.

Teil 3 Histamin ein unerschöpfliches Thema

Das Gewebehormon Histamin ist maßgeblich an unerwünschten Hautreaktionen beteiligt. Doch nicht nur die Haut, sondern der ganze Körper reagiert auf Histamin. Alles rund um das Thema Histamin und Haut, sowie Nahrungsmittel und Histamin erfahren Sie bei dieser Weiterbildung.

3 Lerneinheiten + Lernkontrolle mit 15 Multiple-Choice Fragen

Inhalt:
Miniglossar
Was ist Histamin.
Bildungsort von Histamin.
Histamin Überschuss und die Folgen.
Wirkung von Histamin.
Abbau von Histamin.
Histaminintoleranz.
Histaminliberatoren und andere biogene Amine.
Histamin und der weibliche Zyklus.
Atopiker und Histamin.
Schutzmechanismus Hautbarriere und Histamin.
Filaggrin und Histamin.
Histamin, Allergie und Haut.

Teil 3 Histamin ein unerschöpfliches Thema

Das Gewebehormon Histamin ist maßgeblich an unerwünschten Hautreaktionen beteiligt. Doch nicht nur die Haut, sondern der ganze Körper reagiert auf Histamin. Alles rund um das Thema Histamin und Haut, sowie Nahrungsmittel und Histamin erfahren Sie bei dieser Weiterbildung.

3 Lerneinheiten + Lernkontrolle mit 15 Multiple-Choice Fragen

Inhalt:
Miniglossar
Was ist Histamin.
Bildungsort von Histamin.
Histamin Überschuss und die Folgen.
Wirkung von Histamin.
Abbau von Histamin.
Histaminintoleranz.
Histaminliberatoren und andere biogene Amine.
Histamin und der weibliche Zyklus.
Atopiker und Histamin.
Schutzmechanismus Hautbarriere und Histamin.
Filaggrin und Histamin.
Histamin, Allergie und Haut.

Teil 4 Neurosensitive Haut

Teil 4
Neurosensitive Haut
Wenn die Haut verrückt spielt, juckt, spannt, tut weh, dann bedeutet die eine besondere Herausforderung für die Kosmetikerin. Sie erfahren in dieser Fortbildung, wie Sie ihren KundInnen helfen können und was genau die Ursachen und Hintergründe der neurosensiblen Haut sind.

3 Lerneinheiten + Lernkontrolle mit 10 Multiple-Choice Fragen

Inhalt:
Miniglossar
Definitionen
Was bedeutet neurosensitive Haut
Charakteristika der sensitiven Haut
Nozizeptor
Rezeptoren der Haut.
Wie Schmerz / Missempfindung entsteht
Auslöser neurosensibler Reaktionen
Symptome der neurosensiblen Haut
Pflege und Behandlung der neurosensitiven Haut
Wirkstoffe und Behandlungsmöglichkeiten

Teil 5 Überblick über die vielfältigen Therapiemethoden und notwenigen Laboruntersuchungen

(2,5 Lerneinheiten als Webinar )
Inhalt:
Zu Teil 1 Naturheilkundliche Therapieansätze Atopie / Allergie
1.1 Einführung
1.2 Diagnostik und allgemeine Therapiemaßnahmen
1.3 Darm
1.4 Akupunktur
1.5 Anthroposophische Medizin
1.6 Bachblüten / Schüsslersalze
1.7 Eigenbluttherapie
1.8 Homöopathie
1.9 Beispiel WALA
1.10 Orthomolekulare Therapie
Zu Teil 2 Atopische Dermatitis / Neurodermitis / Filaggrinmangel
2.1. Laborparameter
2.2 Akupunktur und Anthroposophische Medizin
2.3 Biochemie nach Schüssler
2.4 Homöopathie
2.5 Orthomolekulare Medizin
2.6 Ausleiten – Entgiften
2.7 Filaggrinmangel
2.8 Bitterstoffe
Zu Teil 3 Histamin und Histaminintoleranz
3.1 Leaky Gut
3.2 Darmmilieu – Haut – Labor
3.3 Darmaufbau
3.4 Histaminintoleranz Therapieansätze
3.5 Entgiftung bei Hautproblemen
3.6 Präparate bei Histaminintoleranz
Zu Teil 4 Neurosensitive Haut
4.0 Einführung
4.1 Naturheilkundliche Mittel gegen Stress
4.2 Therapien zur Entspannung
4.3 News zum Thema Psychoneuroimmunologie
4.3.1.Wie wirkt sich chronischer Stress auf das Immunsystem aus?
4.3.2 TH1 / TH2 Dominanz
5.0 Mykotherapie bei Hauterkrankungen immunologischer Genese

Zertifikat / Preise

Nach Absolvierung aller  Teile der Fortbildungsreihe im E-Learning und den 5 Webinaren, erhältst Du das Zertifikat zum
BAGA Derma Immun Experten.

Nach Absolvierung der 4 Teile der Fortbildungsreihe im E-Learning erhältst Du eine Bestätigung über Deine Teilnahme.

Preise

4 Teile E-Learning (15 LE) und 5 Webinare (14,5 LE)
€ 490,- inklusive Zertifikat zum BAGA Derma Immun Experten

4 Teile E-Learning (15 LE)
€ 190,- inklusive Bestätigung der Teilnahme

Weiterbildung Rosazea-Experte / E-Learning und 1 Praxistag

Die Rosazea ist eine schubweise auftretende chronisch-entzündliche Hautkrankheit, in deren aktiver Phase Hitzegefühle, Rötungen, Jucken, Brennen und Pusteln auftreten und die Betroffenen über Tage und auch Wochen belasten. Die Symptome der Rosazea sind den Betroffenen förmlich ins Gesicht geschrieben und lassen sie sich kaum verbergen. Dies belastet viele Betroffene, so dass die Erkrankung zu psychischen Problemen wie Minderwertigkeitsgefühlen, Angststörungen sowie Depressionen und, damit verbunden, auch zur sozialen Isolation führen kann.

Alles zum Thema Rosazea von der Entstehung bis zur Therapie erfährst Du in dieser Fortbildung.

 

Teil 1

1.1. Definition 
1.2. Epidemiologie
1.3. Pathogenese
1.4. Stadien der Rosazea
1.5. Diagnose
1.6. Trigger
1.7. Abgrenzung zu anderen Hauterkrankungen
1.8. Schulmedizinische Therapie Übersicht Leitlinien
1.9. Therapiebegleitende Pflegekonzepte 
1.10. Wirkstoffe
1.11 Behandlungsbausteine 
1.12 Praktischer Teil Søbye-Massage 
1.13. Zusammenfassung                                        
1.14. Quellen

Teil 2 Rosazea Therapie für Heilberufe

2.1. Übersicht über die schulmedizinischen Therapien
2.2 Naturheilkundliche Behandlungsansätze
2.2.1. Schüssler Salze
2.2.2. Homöopathie
2.2.3 Azelainsäure
2.2.4. Ernährung
2.2.5. Heilpflanzen
2.2.6 Ganzheitlichkeit 

Zertifikat/ Daten/ Preise

Nach Absolvierung aller Inhalte und des Praxistages (Praktischer Teil Søbye-Massage) an einem unserer Standorte in Hamburg, Bonn oder Stuttgart, erhältst Du das Zertifikat zum
BAGA Rosazea Experten.

6,5 Lerneinheiten à 45 Minuten inklusive Lernkontrollen im E-Learning
Ein Praxistag inklusive Wiederholung E-Learning in Hamburg, Bonn, Eppingen oder Stuttgart.

 

 

Daten für den Praxisteil:

Hamburg 11.06.2022
Bonn 02.07.2022
Stuttgart 25.06.2022
Eppingen 09.07.2022

Preis: € 390,-

Einstieg in die naturheilkundlichen Therapien Teil 1.

 

 

Moxa: Heilung durch Wärme der Artemisia

Die Moxa-Therapie ist eine Heilmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Diese Heilmethode wirkt durch den Wärmereiz, der durch das glimmende Beifuß-Kraut an ausgewählten Akupunkturpunkten gesetzt wird.
Was geschieht bei einer Moxa-Behandlung?
Beifuß (botanisch Artemisia vulgaris) ist eine seit Jahrhunderten bekannte Heilpflanze.
Zum Moxen wird das getrocknete Kraut sehr fein zu einer watteähnlichen Substanz zerrieben bzw.  verkohlt und zu Kegeln, Kugeln, Hütchen, einer Moxa-Zigarre oder Rolle gepresst.
Bei der Moxibustion wird die Artemisia angebrannt, so dass die Wärme die ausgewählten Punkte 
reizt.
Verspürt der Patient einen Wärmereiz, wird das Moxa zum nächsten Körperpunkt weitergeschoben. Im Laufe einer Behandlung wird jeder Punkt etwa sechs- bis achtmal erwärmt.
Diese Reizung regt nach der Vorstellung der TCM die Selbstheilungskraft des Patienten an.
Die Moxa Therapie eignet sich sehr gut, um in die Heilkunde einzusteigen.

Schröpfen

Schröpfen hat seinen Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist ein klassisches Ausleitungsverfahren. Das Schröpfen ist eine Therapieform, die das Ziel verfolgt, Blockaden aufzulösen, um auf diesem Weg den Energiefluss des Körpers anzuregen.
Beim Schröpfen wird mithilfe von kleinen gläsernen Saugglocken ein Unterdruck auf bestimmten Hautarealen erzeugt. So entsteht ein Reiz im Organismus, der Blockaden auflöst und die Selbstheilungskräfte anregt.

Quaddeln

Mit ”quaddeln” bezeichnet man eine Technik, bei der ein Betäubungsmittel knapp unter die Haut gespritzt wird. Man wendet diese Behandlung u.a. bei schmerzhaften Muskelverspannungen im Nacken und Schulterbereich an. Das Lokalanästhetikum wird direkt an und um die Muskelverhärtungen gespritzt. Dabei entstehen kleine rote Quaddeln auf der Haut.
Es werden 2 bis 5 ml eines lokalen Betäubungsmittels wie z.B.  Procain verwendet. Manchmal bringt das sofortige Schmerzlinderung, gelegentlich muss die Prozedur wiederholt werden.

Gittertapes / Crosstapes

Gittertapes stammen aus dem asiatischen Raum und kommen bei der Behandlung von Alltags-Beschwerden zum Einsatz. Cross-Tapes werden auch als Gitterpflaster oder Akupunkturpflaster bezeichnet. Sie basieren zwar auf dem Prinzip der Akupunktur, können jedoch auch eigenständig angewendet werden.
Bei Verspannungen, Gelenkschmerzen oder versteifter Muskulatur.
Wie soll das denn funktionieren? Sie werden direkt auf Schmerz-, Akkupunktur- oder Triggerpunkt geklebt. Durch die Bewegung der betroffenen Stelle im Alltag werden durch das Cross-Tape Reize auf der Haut aktiviert. Diese Reize fördern die Durchblutung und auch die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Webinar mit 2 ,5 LE

Sie haben noch Fragen?

Mein Name ist Astrid Marxcord und als Customer Care Managerin bei der BAGA Bildungsakademie berate ich Sie gerne telefonisch immer von Montag bis Mittwoch in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer 089 5880445-0 oder unter info@baga-bildungsakademie.de

Sollte ich mich in Gesprächen befinden, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht mit Ihrem Namen, Ihrer Telefonnummer und Erreichbarkeit und selbstverständlich rufe ich Sie dann gerne verlässlich zurück. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!